Lecker kochen fast ohne Fett

Heißluftfritteuse
Rezepte zum Nachkochen

Wir stellen euch die besten Heißluftfritteusen Rezepte vor. 
Sie sind einfach zu kochen und verdammt lecker!

Heißluftfritteuse und Aifryer

Rezepte für die Heißluftfritteuse – gesund und richtig lecker!

In der modernen Küche für Ernährungsbewusste ist immer häufiger ein Airfryer zu finden. Mit minimalem Fetteinsatz lassen sich gesunde und leichte Kochrezepte zubereiten. Frittieren, grillen, braten oder backen – für all das gibt es die passenden Heißluftfritteusen Rezepte

Die Einsatzmöglichkeiten sind enorm, es müssen nicht immer Pommes sein. Durch das Zubereiten in der Heißluftfritteuse behalten die Gerichte ihren natürlichen Geschmack und sind fett- und kalorienarm. 

Burger aus der Heißluftfritteuse

Burger aus der Heißluftfritteuse

Manchmal kommt die Lust auf Fast Food einfach unerwartet und da ist es gut zu wissen, dass man auch gesunde Burger in der Heißluftfritteuse schnell und einfach selbst machen kann. Wie genau? Das ...

Pommes aus der Heißluftfritteuse

Pommes aus der Heißluftfritteuse

Tiefkühl-Pommes aus der Heißluftfritteuse sind ein Klassiker. Sie eignen sich besonders, wenn es mal schnell gehen muss oder die Kids nach Pommes frites verlangen. Die Zubereitung ist mit dem ...

Ofengemüse aus der Heißluftfritteuse

ofengemüse aus der heißluftfritteuse

Ofengemüse aus der Heißluftfritteuse Gemüse aus der Heißluftfritteuse eignet sich besonders gut als Beilage, oder für Vegetarier. Die Zubereitung ist so simpel und lecker. Probiert es gleich ...

Leber aus der Heißluftfritteuse

Leber aus der Heißluftfritteuse

Leber aus der Heißluftfritteuse SchweineleberMehlZwiebeln Schweineleber waschen und trocken tupfenDie Leber im Mehl wendenEin paar Tropfen Öl in einen Backtopf gebenDie Leber ...

Mandarinen-Quark-Käse-Kuchen

Mandarinen Quark Kuchen

Mandarinen-Quark-Käsekuchen aus der Heißluftfritteuse 500 g Magerquark40 g Butter (leicht geschmolzen)70 g Zucker1 Päckchen Vanillezucker2 Stück Eier1 Dose Mandarinen Alle ...

Frühstücks Ei mit Schinken

Frühstücksei mit Schinken

Frühstücks-Ei mit Schinken aus der Heißluftfritteuse 4 Stück Eier8 Scheiben Speck oder SchinkenSalz, PfefferPaprika, Schnittlauch (nach Geschmack)Streukäse (Gouda, Mozarella etc.) ...

Was hat es mit den Rezepten für die Heißluftfritteuse auf sich?

In einer Fritteuse werden Pommes, Kroketten, Chicken Nuggets und vielleicht noch ab und zu mal Fisch zubereitet – das ist der Standard in den meisten deutschen Haushalten. Inwieweit eine Heißluftfritteuse für Sie den optimalen Ersatz für eine „echte“ Fritteuse darstellt, ist eine Frage des Geschmacks. Pommes beispielsweise sind weniger knusprig, wenn sie aus dem Airfryer kommen und da sie weniger fettig sind, halten Sie auch zusätzliche Gewürze wie Pommesgewürz oder Salz weniger. Die Gewürze perlen oftmals von den Pommes ab.

Aber die Heißluftfritteuse als reinen Ersatz für die Fettfritteuse zu betrachten, wäre eine komplette Verschwendung einer Chance. Denn ein Airfryer kann so viel mehr. Hier können Sie Lebensmittel wie Gemüse oder Backobst schonen garen. Darüber hinaus ist eine Heißluftfritteuse von ihrer Funktionsweise nicht viel mehr als ein Heißluftofen mit optimaler Hitzeverteilung und einigen Zusätzen, die zu einem nahezu perfekten Backergebnis führen. Probieren Sie einfach einige unserer Heißluftfritteusen Rezepte aus – Sie werden feststellen, dass ein guter Airfryer in keiner Küche mehr fehlen sollte.

Worauf sollten Sie bei der Nutzung der Heißluftfritteuse achten?

Die Heißluftfritteuse kommt theoretisch komplett ohne Fett aus. Doch eine Vielzahl von Nährstoffen in unseren Nahrungsmitteln sind fettlöslich. Das bedeutet, dass wir bei der gleichen Nahrungsaufnahme auch Fett in uns aufnehmen müssen, damit der Körper diese Nährstoffe überhaupt aus den Lebensmitteln gewinnen kann oder um die Gewinnung der Nährstoffe zumindest zu optimieren.

Fritteusenfett ist dabei natürlich die denkbar schlechteste Wahl, da es sich hierbei um industriell gehärtete Fette handelt, die eine erhebliche Gefahr für die Herz-Kreislauf-Gesundheit eines jeden Verbrauchers darstellen können. Perfekt eignen sich hingegen Kokosfett oder Erdnussöl, da diese beiden Fettarten auch großer Hitze standhalten und ihre natürlichen und gesunden Inhaltsstoffe in der Hitze nicht zerfallen. 

Die Zeitschrift Ökotest empfiehlt die Nutzung von kaltgepresstem Olivenöl. Dieses hat allerdings einen Rauchpunkt von etwa 180 Grad Celsius – bei Gerichten, die mit dieser Temperatur auskommen ist kaltgepresstes Olivenöl aufgrund seiner enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren die optimale Wahl.

Sollten die Temperaturen darüber hinausgehen, ist raffiniertes Olivenöl eine gute Option. Dieses enthält zwar nicht mehr so viele ungesättigte Fettsäuren und Vitamine – aber immer noch eine ganze Menge um Ihre Speisen angemessen zu bereichern. Der Rauchpunkt hier liegt bei über 220 Grad Celsius.

Warum sind Rezepte aus der Heißluftfritteuse tatsächlich eine gesunde Alternative?

Oftmals wird der Unterschied zwischen einer Fettfritteuse und einer Heißluftfritteuse auf die Frage, nach der gesunden Ernährung reduziert. Das ist schlichtweg zu kurz gegriffen. Denn auch wenn Rezepte aus der Heißluftfritteuse eine hervorragende Grundlage für eine gesunde und fettreduzierte Ernährung bieten, gibt Ihnen ein Airfryer doch deutlich mehr Möglichkeiten der Zubereitung von Lebensmitteln an die Hand. Dennoch muss man auch festhalten, dass die Zubereitung von Gerichten im Rahmen eines Airfryer Rezepts eine gesunde Alternative ist. 

Hier haben wir die drei wichtigsten Gründe dafür einmal kurz zusammengefasst:

#1 - Es bilden sich weniger giftige Stoffe

Einer der Hauptkritikpunkte an der klassischen Fettfritteuse ist die Bildung von Acrylamid in Pommes und anderen stärkehaltigen Lebensmitteln. Dabei darf man nicht unerwähnt lassen, dass jeder Erhitzungsvorgang auf mehr als 120 Grad Celsius zur Bildung von Acrylamid führt. Allerdings führt der Umstand, dass Pommes in der Fettfritteuse sehr schnell auf die hohen Temperaturen gebracht werden, zu einem deutlichen Anstieg dieses giftigen Inhaltsstoffes.

Bei der Garung in einer Heißluftfritteuse wurde, wie die Stiftung Ökotest berichtet, bis zu 90 % weniger Acrylamid in den fertigen Lebensmitteln gefunden wie in vergleichbaren Alternativen aus der Fettfritteuse. Da der Stoff Aussagen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) entsprechend die Krebsgefahr erhöhen kann, ist dieser Punkt sicherlich nicht unwichtig.

Doch auch andere ungesunde Trans-Fettsäuren, die sich vor allem bei mehrfacher Nutzung desselben Fritteusenfetts bilden, werden bei der Garung in einer Heißluftfritteuse vermieden.

#2 - Sie nehmen weniger Fett in sich auf

Werden Lebensmittel in Fett gebacken oder frittiert, nehmen sie unweigerlich eine Menge dieses Fettes in sich auf. Die Zubereitung über die Rezepte der Heißluftfritteuse erfolgt oft fettfrei oder unter Zugabe geringer Mengen gesunder Öle als Fett. Damit reduzieren Sie die Kalorienzahl Ihrer Lebensmittel erheblich und ersetzen ungesundes Industriefett (Fritteusenfett) durch eine in der Regel deutlich gesündere Öl-Variante.

#3 - Ihre Lebensmittel behalten ihre Nährstoffe

Viele Nährstoffe sind sehr hitzeanfällig. Das bedeutet, dass sie bei schnellem Temperaturanstieg der Lebensmittel einfach zerfallen und für den menschlichen Körper nicht mehr nutzbar sind. Natürlich setzt dieser Prozess auch bei der Zubereitung von Lebensmitteln in einer Heißluftfritteuse ein. Da hier das Erhitzen allerdings deutlich langsamer und schonender vonstattengeht, bleiben erheblich mehr Nährstoffe erhalten.

Ein schönes Beispiel sind hier Omega-3-Fettsäuren. Diese sind wichtig für die Herz-Kreislauf-Gesundheit und unterstützen den Körper bei einer Vielzahl wichtiger Funktionen. Da wir mit der täglichen Ernährung nur sehr wenige Omega-3-Fettsäuren in uns aufnehmen und diese hauptsächlich in fettem Fisch vorkommen, wird empfohlen, einmal die Woche ein Fischgericht zu essen. Fisch, der in der Fritteuse erhitzt wird, verliert einen Großteil seiner Omega-3-Fettsäuren, da diese recht hitzeempfindlich sind.

Anders sieht es bei einer Zubereitung im Rahmen eines Rezepts für die Heißluftfritteuse aus. Hier zerfallen zwar auch einige Omega-3-Fettsäuren – der Gehalt an diesen gesunden mehrfach ungesättigten Fettsäuren nach dem Garen ist aber noch deutlich höher als bei einer frittierten Variante. Damit sichern Sie sich mit der Zubereitung im Airfryer einen wesentlich gesünderen Fischgenuss.

Heißluftfritteusen24.de
Logo
Shopping cart