Welche Speisen kann man in einer Heißluftfritteuse zubereiten?

Möglichkeiten zur Verwendung einer Heißluftfritteuse

Alle in deiner Umgebung schwärmen von einer Heißluftfritteuse? Nun möchtest auch du die Vorzüge dieses Küchengerätes herausfinden. Keine Sorge, mit dem Gerät können sich deine Kochkünste voll entfalten. Viele Menschen lieben die Knusprigkeit von frittierten Lebensmitteln. 

Mit einer Heißluftfritteuse kannst du auch gesunde Lebensmittel mit einem köstlichen Geschmack beinahe ölfrei herstellen. Nutzer schätzen daher die Vielfalt der Möglichkeiten. Mit den meisten der Modelle kannst du nicht nur knusprige Pommes frites zubereiten. 

In den mitgelieferten Backformen gelingen dir auch Süßigkeiten wie Muffins, Brownies und Cupcakes. Mit einer Heißluftfritteuse wirst du sogar Brot backen. Diese Küchengeräte punkten zudem mit kurzen Garzeiten von 15 bis 30 Minuten.

Das Abendessen aus der Heißluftfritteuse

Da eine Heißluftfritteuse weder Butter noch Öl für die Zubereitung deiner Köstlichkeiten benötigt, erhalten deine Mahlzeiten eine aufregende Textur und sie sind in kürzester Zeit knusprig. Daher kannst du mit diesen Geräten im Nu für ein romantisches Abendessen mit Fleisch und Gemüse sorgen. 

Sie verleihen deinen Gerichten den gleichen knusprigen und köstlichen Geschmack wie eine herkömmliche Ölfritteuse. Nur sind diese Lebensmittel gesünder. Du kannst zum Beispiel alle Arten von Hähnchen (Brat-, Back- und sogar Grillhähnchen) mit der Heißluftfritteuse zubereiten. Du und deine Familie seit Pommes frites Fans? Dann ist diese Fritteuse das richtige Küchengerät für euch. 

Die Kartoffeln werden mit sehr wenig Öl knusprig und sie sind perfekt gebacken. Ihr könnt sie ohne Schuldgefühle essen. Natürlich hast du auch die Möglichkeit, mit deinem Airfryer köstliches, gebratenes Gemüse aus dem Gefrierschrank oder aus dem Garten zuzubereiten. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit delikaten Auberginen-Pommes?

Die Heißluftfritteuse ist vielseitig einsetzbar

Eine zuverlässige Heißluftfritteuse kannst du zum Aufwärmen von Resten verwenden. Du wirst auch Eier darin braten und sogar Ravioli damit zubereiten. Der Airfryer bewährt sich zudem bei der Zubereitung von Kroketten, Frikadellen und Hühnernuggets. Ambitionierte Köchinnen und Köche backen damit sogar ein gutes Käsesoufflé. 

Auch Croissants passen gut in deinen Airfryer. Warum? Nun, weil die heiße Luft in dem Gerät die Croissants sehr locker macht. Sie kommen nach ungefähr acht Minuten (bei circa 180 Grad Celsius) goldbraun und knusprig aus der Heißluftfritteuse. Das Backen von Brötchen gelingt dir im Airfryer auch deutlich schneller als im herkömmlichen Backrohr. 

Du kannst in dem Gerät zum Beispiel die perfekten Semmeln, Hamburgerbrötchen sowie herrliches Fladenbrot und auch Baguettes zaubern. Alte Brötchen werden ein wenig befeuchtet, bevor du sie in der Heißluftfritteuse aufbackst. In deiner Familie isst man neben Fleisch und Fisch auch Fleischersatzprodukte? Sie lassen sich in dem Airfryer kinderleicht zubereiten. Diese Lebensmittel kommen superknusprig und überhaupt nicht fettig aus dem Gerät.

 Außerdem hast du die Möglichkeit, dein Hähnchen Cordon bleu in der Heißluftfritteuse zu brutzeln. Das geht ganz ohne „Fettspritzer“. Und außerdem wird das Cordon bleu außen gleichmäßig braun und knusprig. Im Inneren bleibt es herrlich saftig. Du kannst sicher sein, das Gericht schmeckt deutlich besser als aus einer Pfanne.

Eine komplette Mahlzeit mit Fleisch, Kartoffeln und Gemüse

Wie bereits angeführt, hast du die Möglichkeit, in deinem Airfryer eine komplette Mahlzeit zu zaubern. Angefangen vom Hühnchen über Meeresfrüchte bis hin zu Maiskolben und Muffins. Natürlich dürfen auch die Kartoffeln, ob geröstet oder gegrillt nicht fehlen. 

Das Garen von Tiefkühlgerichten kann in der Fritteuse etwas länger dauern. Aber das hat keinen Einfluss auf das Endergebnis. Deine Gerichte kommen mit einer knusprigen Hülle aus dem Gerät. Im Inneren bleiben sie dagegen zart und saftig. Da es im Airfryer kaum zu einer Geschmacksübertragung kommt, kannst du mit dem Küchengerät problemlos eine komplette Mahlzeit zaubern. 

Es funktioniert ähnlich wie ein Heißluftbackofen. Das Gerät muss nur über die nötige Kapazität verfügen. Eventuell benötigst du auch noch einiges an Zubehör wie einen Grillrost oder einen Bratkorb. Wenn du in der Heißluftfritteuse zum Beispiel Würste grillst, dann musst du sie nicht einmal umdrehen. Sie bräunen trotzdem gleichmäßig. 

Dazu passen zum Beispiel Kartoffelkroketten und eine Gemüsemischung. Als Nachtisch eignen sich ein köstlicher Milchreis oder eine gebackene Banane. Du kannst in dem Gerät auch Schokoladenkekse mit Haferflocken backen. Auf diese Weise ist für jeden etwas dabei.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar